1 Kommentar

Dieter Schlack
von

Multi-Channel-Retailing am Beispiel H&M

Geschichte

H&M wurde im Jahre 1940 von Erling Persson in Schweden gegründet und war zunächst nur ein Ausstatter für Damenbekleidung. 1968 kaufte Persson den Jagd- und Angelausstatter „Mauritz Wildforss“. Daraus resultierte der Name, so wie wir ihn heutzutage kennen, Hennes und Mauritz oder kurz: H&M. Nach dem Börsengang von 1974 begann die Expansion in europäische Länder. Nach Großbritannien wurde im Jahre 1980 die erste deutsche Filiale in Hamburg eröffnet. Heute ist Deutschland der größte Markt von H&M. Hier werden in 412 Filialen über 20 Prozent des Gesamtumsatzes generiert. Weltweit betreibt H&M circa 3000 Filialen in 53 Ländern und beschäftigt 104.000 Mitarbeiter. Weiterlesen →


Keine Kommentare

Jan Egly
von

Google Shopping Ads

Erläuterung und Vorteile der Product Listing Ads (PLAs)

Bei dem Begriff „Google Shopping Ads“ handelt es sich um ein Preisvergleichsportal von Google. Besonders für Shopbetreiber ist diese Plattform von äußerster Wichtigkeit, da sie dort ihre Produktanzeigen und Produktbilder schalten können. Vor dem heutigen aktuellsten Namen „Google Shopping“ gab es noch zwei andere Versionen, nämlich Froogle, das seit 2002 in den USA und Großbritannien und 2008 in Deutschland bestand und danach im April 2007 zu „Google Produktsuche“ umbenannt wurde. Weiterlesen →


Keine Kommentare

Christopher Kapusta
von

Multichannel am Beispiel von Galeria Kaufhof

Multichannel am Beispiel von Galeria Kaufhof

Multichannel ist das Schlagwort für Unternehmen im modernen E-Commerce-Zeitalter. Welche Branche man auch immer unter die Lupe nimmt, findet man Unternehmen die auf den Zug von kanalübergreifendem Vertrieb und Marketing aufspringen. Ich habe mich in den letzten Wochen im Rahmen der Vorlesung Multichannel-Retailing intensiver mit Galeria Kaufhof beschäftig und versucht, einen Blick für die Integration hinter den Kulissen zu bekommen.

Weiterlesen →