Keine Kommentare


von

Female Commerce – gibt es den typischen Mann, die typische Frau innerhalb der Customer Journey?

Was ist Female Commerce? Female Commerce oder auch „She Commerce“ vereint das klassische Gender Marketing mit dem elektronischen Handel. Der Begriff Gender Marketing hat seinen Ursprung 1990 in den USA und berücksichtigt die Planung und... Weiterlesen | Jetzt teilen!


Keine Kommentare


von

Curated Shopping – Die Lücke zwischen Einzel- und Onlinehandel?

Curated Shopping

KILL IRRELEVANT CONTENTS – EMPHASIZE WHAT MATTERS! -Zalando

Die Erwartungen des Kunden haben sich in den letzten Jahren signifikant geändert. Anstatt dem Kunden das komplette Sortiment anzuzeigen, werden durch  Dokumentation der Kaufhistorie und den Vorlieben eine selektierte Auswahl zusammen gesellt werden. Ziel ist es mit jeder Bestellung etwas zielsicherer auf die Kundenwünsche eingegangen werden.

Möglichkeiten zum Kuratieren des Sortimentes Quelle: https://corporate.zalando.com/sites/default/files/mediapool/04_curated_shopping_0.pdf

Möglichkeiten zum Kuratieren des Sortimentes Quelle: https://corporate.zalando.com/sites/default/files/mediapool/04_curated_shopping_0.pdf

Curated Shopping, die Lücke zwischen Einzel- und Onlinehandel?

Beim Curated Shopping selektiert der Onlinehändler mit Hilfe Algorithmen, Avataren und Shopping-Kuratoren die Fülle der angebotenen Kleidung, Accessoires, sowie sämtlicher Modeartikel, auf eine bestimmte Art und Weise. Je breiter das Sortiment, desto höher scheint die Möglichkeit eines Fehlkaufs, hier setzt Curated Commerce an und stellt dem Kunden eine gefilterte Auswahl bereit. Curated Shopping verbindet professionelle Beratung, durch Stylisten, mit den Convenience-Aspekt des Online Handels und arbeitet so ähnlich wie jedes Einzelhandelsgeschäft. Weiterlesen →


Keine Kommentare


von

Pinterest Promoted Pins

Was ist eigentlich Pinterest & wer nutzt es?

„Zeige her wer du bist, durch das was du sammelst“ (1)

Die Idee hinter Pinterest ist der gemeinsame Austausch über verschiedene Hobbys, Interessen und Einkaufstipps (2). Das Soziale Netzwerk, welches sich ähnlich wie Twitter, Facebook, Tumblr & Co an dem Follower-Prinzip orientiert, macht Schluss mit Statusmeldungen, stattdessen werden nur noch Bilder an die virtuellen Pinnwände geheftet, geliked oder repinned (1). Die Plattform realisiert dabei die visuelle Form des social bookmarking. Weiterlesen →