Corporate Blogs am Beispiel von Two for Fashion

| Keine Kommentare

Corporate Blogs – ein Trend aus den USA, der mittlerweile auch nach Deutschland übergeschwappt ist. Doch was genau ist ein Corporate Blog eigentlich? Und welche Ziele und Aufgaben stecken hinter dem Marketinginstrument?

Ein Corporate Blog, auch bekannt als Weblog, ist ein Unternehmensblog, das als Marketinginstrument fungiert und in der Regel von Mitarbeitern des Unternehmens betreut wird. Das Blog ist sowohl intern als auch extern einsetzbar. Intern – meist im Intranet angesiedelt, dient es als Informationsquelle und Austauschforum für Mitarbeiter, rund um alle Bereiche, die das Unternehmen betreffen. Extern, wird das Blog zur Stärkung der Präsenz des Unternehmens nach außen und als Unterstützung zur engeren Kundenbindung genutzt.

http://www.omkt.de/corporate-blog

Anbei eine Grafik, die nicht nur zeigt welche Arten von Unternehmensblogs es gibt, sondern auch in welchem Bereich und wofür diese einsetzbar sind:

Unterschiedliche Arten von Corporate Blogs

Veranschaulichung unterschiedlicher Arten von Corporate Blogs (Quelle: http://www.zerfass.de/CorporateBlogs-AZ-270105.pdf)

Durch die regelmäßige Bespielung von neuem Content wird zudem eine bessere Platzierung im Google Index erzielt. Dadurch trägt das Blog außerdem zur Traffic-Generierung auf der Unternehmensseite bei. Somit spricht auf den ersten Blick vieles für das Betreiben eines solchen Blogs.

Jedoch ist das Führen eines Unternehmensblogs nicht mal eben so nebenbei gemacht, sondern bedarf viel Aufwand und Pflege! Unternehmen sollten sich vorab also überlegen, ob sie diesem Aufwand überhaupt gerecht werden können, denn ein Blog kann bei nicht ausreichender Pflege auch schnell als Anlauffläche für Beschwerden und Kritik seitens der Leser genutzt werden. Bei falschem Umgang oder gar Ignoranz der Kritik, kann dies für negatives Auffallen sorgen und die Authentizität des Unternehmens in Frage stellen.

Ein Beispiel für den Erfolg eines Corporate Blogs ist das Fashion-Blog von OTTO: Two for Fashion.

Veranschaulichung des Blogs

Screenshot von Two for Fashion – Das OTTO Fashion-Blog (Quelle: www.twoforfashion.otto.de)

Two for Fashion wurde  am 22.07.2008 gelauncht und wird OTTO-intern von 3 Mitarbeitern betreut. Die Gesichter des Blogs sind zwei externe Bloggerinnen: Die junge Modedesign-Studentin Thuy aus Hamburg und die Blogger-Mami Kathrin aus Paris. Zusammen berichten die Beiden täglich über die aktuellsten Trends aus der Fashion- und Lifestyleszene, führen Interviews mit angesagten Designern und OTTO-Mitarbeitern und inspirieren die Leser anhand von „DIY’s“ (Do it yourself-Videos) und Tutorials zum Thema Mode und Styling.

Die Aufgabe des Blogs ist es einerseits die Modekompetenz von OTTO erlebbar zu machen und den Lesern Einblicke in das Modeunternehmen zu geben, sodass diese sich mit dem Unternehmen identifizieren können, aber vor allem in den Dialog mit den Kunden zu treten und somit eine stärkere Kundenbindung aufzubauen. Die Leser von Two for Fashion sollen sich stets gut beraten fühlen, inspirieren lassen und im besten Fall die Kompetenz von OTTO erkennen und die Produkte kaufen.

Um dieses Ziel zu erreichen, ist es natürlich wichtig, dass der Bezug zum Unternehmen regelmäßig auf dem Blog bespielt wird und nicht verloren geht. So werden z.B. in regelmäßigen Abständen Beiträge verfasst, in denen die Bloggerinnen Produkte von OTTO vorstellen und testen und die Leser durch direkte Verlinkung zum Online-Shop zum Kauf animieren sollen. Außerdem werden Neuigkeiten rund um das Unternehmen, wie beispielsweise die Vorstellung der neuen Testimonials von OTTO – Olivia Palermo und Johannes Huebl – im März 2013 ebenfalls auf dem Blog bekannt gegeben.

Um zu dem Erfolg eines Blogs beizutragen, ist es wichtig sich von der stetig wachsenden Konkurrenz abzuheben. So ist Two for Fashion im März 2013 als erstes deutsches Blog mit dem „Mehrblogger-Konzept“ an den Start gegangen. Neben Thuy und Kathrin wird das Blog nun zwei Mal pro Monat mit Gastbeiträgen von 10 renommierten Elite-Bloggern inspiriert. Als Testprojekt gestartet, ist dieses Konzept mittlerweile fester Bestandteil von Two for Fashion.

Fest in der Fashionszene etabliert, hat sich das Blog innerhalb der letzten 5 Jahre eine große Lesergemeinschaft aufgebaut und zahlreiche Fach- und Publikumspreise, wie z.B. Gold beim Deutschen Preis für Online-Kommunikation 2011 und Gold beim Deutschen Preis für Wirtschaftskommunikation erhalten.

Rebecca Putsche

Rebecca Putsche

Rebecca Putsche studiert E-Commerce mit der Vertiefung Betriebswirtschaftslehre im siebten Bachelor-Semester. Zuvor hat sie eine Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau bei OTTO absolviert und noch weitere sieben Monate in dem Unternehmen gearbeitet und das Corporate Blog "Two for Fashion" betreut. Derzeit ist sie als Werkstudentin im Social Media Marketing bei OTTO beschäftigt.
Rebecca Putsche

Ähnliche Artikel

Rebecca Putsche

Autor: Rebecca Putsche

Rebecca Putsche studiert E-Commerce mit der Vertiefung Betriebswirtschaftslehre im siebten Bachelor-Semester. Zuvor hat sie eine Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau bei OTTO absolviert und noch weitere sieben Monate in dem Unternehmen gearbeitet und das Corporate Blog "Two for Fashion" betreut. Derzeit ist sie als Werkstudentin im Social Media Marketing bei OTTO beschäftigt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.