Devicespezifische und übergreifende Nutzer-Ansprache

 

Multi-Device-Welt

Multi-Device-Welt

In einer Welt wie der heutigen, in der Konsumenten mit Informationen und Medien nur so überschüttet werden, ist es wichtiger denn je, den Nutzer über alle Geräte hinweg mit relevanten Inhalten zu erreichen. Konsumenten bewegen sich in einer Multi-Device Welt, in der Medien über die verschiedensten Endgeräte und Kanäle genutzt werden und den Konsumenten auf seiner Customer Journey begleiten. Während seiner Customer Journey wechselt er im Regelfall mehrfach Device und Kanal oder nutzt diese sogar parallel. Dieser ständige Geräte- & Kanalbruch macht es für Unternehmen besonders schwierig, den Nutzer wieder zu identifizieren und mit entsprechenden Werbebotschaften im Kaufprozess anzusprechen und von einem Kaufabschluss zu überzeugen.

Wir entwickeln uns zu Multi-Screenern

Google fand in einer Studie heraus, dass Erwachsene durchschnittlich 4,4 Stunden vor Screens verbringen.[1] Oft werden dabei mehrere Geräte gleichzeitig genutzt. Am häufigsten ist die simultane Nutzung von Smartphones und TV vorzufinden. Doch auch Laptop und Smartphone sind eine gern genutzte Kombination.

Der Kunde soll nun den richtigen Inhalt, zur richtigen Zeit, am richtigen Ort über das richtige Endgerät bekommen.

Doch wie kann das gelingen? Worauf sollte man als Unternehmen, hinsichtlich dieser Ausgangslage, insbesondere bei einer Device übergreifenden Strategie achten und wie kann man erfolgreiche kanal- & geräteübergreifend Werbekampagnen schalten?

Zuerst sollte das Nutzerverhalten in den Vordergrund rücken. Dabei ist es wichtig sowohl das Verhalten der gesamten Customer Journey des Nutzers, als auch das Verhalten auf jedem einzelnen Gerät und Kanal zu betrachten, um daraus Rückschlüsse auf die Strategie der Device übergreifenden Werbemittelausspielung zu ziehen.

Nutzungsverhalten verschiedener Devices

Wie verhält sich der potentielle Konsument/ Nutzer nun auf den verschiedenen Devices?
Die meist genutzten Geräte zur Internetnutzung sind derzeit das Smartphone, der Desktop-PC/ Laptop und das Tablet. Geht es um  Werbestrategien von Unternehmen, so gehört der TV immer noch zu einem der wichtigsten Endgeräte, nur dass er sich vom First Screen zum Second Screen entwickelt hat.

Der PC wird heutzutage am meisten für die Arbeit genutzt. Zu Hause wird er für wichtige Aufgaben, wie Online-Banking oder Online-Shopping verwendet. Die Nutzung unterscheidet sich je nach Altersklasse. Bei den über 50-jährigen überwiegt der PC bei der Online-Nutzung, während jüngere Personen verstärkt zum Smartphone greifen.
Das Tablet wird vor allem als Entertainment-Gerät genutzt und oft von mehreren Familien-Mitgliedern genutzt.

Das TV-Gerät ist noch immer ein wichtiger Kana

Neele Delventhal

Neele Delventhal

Neele Delventhal studiert E-Commerce im Master an der FH-Wedel. Zuvor absolvierte sie ihren Bachelor in Betriebswirtschaftslehre und E-Business an der Leuphana Universität Lüneburg. Neben ihrer Werkstudententätigkeit im Produktmanagement betreibt sie mit zwei Kommilitoninnen den Blog
sweetlittlestories
.
Neele Delventhal

Letzte Artikel von Neele Delventhal (Alle anzeigen)

Neele Delventhal

Autor: Neele Delventhal

Neele Delventhal studiert E-Commerce im Master an der FH-Wedel. Zuvor absolvierte sie ihren Bachelor in Betriebswirtschaftslehre und E-Business an der Leuphana Universität Lüneburg. Neben ihrer Werkstudententätigkeit im Produktmanagement betreibt sie mit zwei Kommilitoninnen den Blog sweetlittlestories .

Kommentare sind geschlossen.