Keine Kommentare

Artur Lammert
nach

Multi-Channel-Retailing am Beispiel von Apple Inc.

Im folgenden Beitrag werden die kanalübergreifenden Tätigkeiten des Technologieunternehmens Apple beleuchtet und ebenfalls auf einige neue Technologien und Konzepte eingegangen.

Apple wurde im Jahre 1976 von Steve Jobs, Steve Wozniak und Ronald Wayne gegründet. Bereits ein Jahr später gelang es dem Unternehmen den ersten vollwertigen Personal Computer vorzustellen – den Apple II. Im Jahr 1984 gelang Apple mit dem Macintosh ein Meilenstein in der Geschichte des Personal Computers. Der erste Mac enthielt bereits die meisten Merkmale und Prinzipien einer modernen grafischen Benutzeroberfläche (Bspw. der Papierkorb). Nur ein Jahr später kam es zu einem internen Streit zwischen dem damaligen CEO (John Sculley) und Steve Jobs, woraufhin Steve Jobs das Unternehmen verlassen musste. Während der Abstinenz von Steve Jobs, gelang Microsoft mit ihrem Betriebssystem Windows die Eroberung des Personal-Computer-Markts. Erst 1997, kurz vor dem Konkurs, kam es bei Apple zu dem Comeback von Steve Jobs, damit eingehend der Weg zurück in die Erfolgsspur. 2001 und 2003 revolutionierte das Unternehmen schließlich die gesamte Musikbranche mit dem iPod und iTunes. Der iPod ermöglichte „1000 Songs in deiner Hosentasche“ und iTunes schaffte die Möglichkeit Musik kostengünstig und vor allem legal herunterzuladen. 2007 schafften es Steve Jobs und seine Kollegen ein weiteres Mal die Technikwelt auf den Kopf zu stellen, in dem sie den Handy-Markt revolutionierten. 2011 verstarb Steve Jobs schließlich an den Folgen einer langjährigen Krebserkrankung woraufhin Tim Cook die Leitung des Unternehmens übernahm und  Apple zum wertvollsten Unternehmen der Welt machte. (1) Weiterlesen →