1 Kommentar

Kai Storm
von

Cent Auktionen

Bei Cent Auktionen, handelt es sich um ein pay-per-bid Modell aus dem B2C (Business 2 Consumer) Sektor. Anders als bei herkömmlichen Auktionsseiten muss man hier zunächst sogenannte „Bids“ – Gebote erwerben, damit man überhaupt auf ein Produkt bieten darf. Dabei kostet jedes einzelne Gebot im Regelfall fünfzig Cent.

Ablauf

Durch das setzen eines „Bids“ steigt der Auktionspreis um einen Cent und die Restlaufzeit wird auf zehn Sekunden zurückgesetzt. Wenn in dieser Zeit kein neues Gebot mehr eingeht ist die Auktion vorbei und der Gewinner kann sich über ein „Schnäppchen“ freuen. Zu beachten ist jedoch, dass es sich hierbei um eine All-Pay-Auktion handelt, dementsprechend muss ein Bieter, unabhängig davon ob er die Auktion gewinnt oder verliert, mit seinen eingesetzten Geboten bezahlen.

Primär werden Produkte aus dem High-Tech Elektronik Bereich angeboten, der Grund hierfür ist simpel, hohes Suchvolumen das viel Traffic auf die Seite zieht. Da die Attraktivität der Produkte eine so große Rolle spielt sind besonders Smartphones und Tablets täglich im Auktionssortiment.

Weiterlesen →