Keine Kommentare

Julian Heins
nach

Nutzung von Online-Marktplätzen als Vertriebskanal

Was bedeutet eigentlich Online-Marktplatz?

Unter einem Online-Marktplatz versteht man einen virtuellen Ort, an dem Angebot und Nachfrage zusammengebracht werden. Zwischen den Online-Marktplätzen gibt es dann verschiedene Unterscheidungsmöglichkeiten. Eine der häufigsten Unterscheidungen ist das Einteilen in vertikale und horizontale Online-Marktplätze. Die vertikalen bedienen mit ihrem Produktsortiment nur eine Branche, auf die sie sich spezialisiert haben, wie zum Beispiel ImmobilenScout24. Horizontale Online-Marktplätze dagegen bieten branchenübergreifend Produkte an.

Innerhalb seines Marktplatzes nimmt der Marktplatzbetreiber eine Koordinationsfunktion ein. Hier sind die wichtigsten Punkte Information, Kommunikation und Transaktion. Das heißt, dass der Marktplatzbetreiber beispielsweise zuständig für die korrekte und zielgerichtete Aussteuerung der Suchergebnisse ist, sobald der Plattformbesucher einen Suchbegriff eingibt. Auch sichere Bezahlvorgänge sind vom Marktplatzbetreiber sowohl für den Kunden als auch für den Händler zu gewährleisten.

Weiterlesen →


Keine Kommentare

Beatrice Sellhorn
nach

EBAY – bald immer und überall?

Ein neuer Tag im Büro, ich begrüße meine lieben Kollegen und greife zu meiner Lieblingszeitung, um meinen tagesaktuellen Wissensstand zu erweitern. Und dann so eine Nachricht, die mein Shopping-Herz höher schlagen lässt:

Ebay hat Shoppen in Flugzeug und Auto im Visier - WELT KOMPAKT

Schlagzeile in der WELT KOMPAKT

Ebay will Shopping bald an jedem erdenklichen Ort ermöglichen und bringt seinen Kunden damit ein hohes Maß an Flexibilität entgegen. Sie wollen ihren Handel und ihre Logistik immer mehr an die Bedürfnisse der Bevölkerung anpassen – Hauptsache schnell und unkompliziert. Bereits im letzten Jahr startete die Handelsplattform in den USA den Dienst „Ebay Now“ mit dem die Kunden ihre via iOS-App bestellten Waren bestenfalls in einer Stunde für fünf Dollar geliefert bekommen.

Nun visiert Ebay auch die Potenziale des Alltags an. Man sitzt in der Bahn oder im Restaurant und benötigt noch schnell Kleidung für einen bestimmten Anlass oder sitzt für mehrere Stunden im Flugzeug fest – genau diese Lebenslagen will Ebay für sich nutzen. Eben noch im Flugzeug bestellt, schon an den Zielflughafen oder ins Hotel geliefert.

Weiterlesen →


1 Kommentar

Daniel Trautmann
nach

X.commerce

Mit dem open commerce ecosystem „X.commerce“ möchte eBay ein plattformübergreifendes und anpassbares System zur Erstellung von Online Shops und eCommerce Plattformen anbieten. Das größte Onlineauktionshaus der Welt besitzt neben der Hauptplattform „eBay“ mehrere Unternehmen aus der eCommerce-Branche, die es mit der Zeit aufgekauft und in das X.commerce-System integriert hat. Dazu gehören namhafte Unternehmen wie beispielsweise PayPal, Magento oder GSI-Commerce, die jeweils unterschiedliche Funktionen im eCommerce einnehmen.

Integrierte eBay-Tochterfirmen

Das einflussreichste Unternehmen ist dabei sicherlich PayPal, welches Überweisungen von PayPal-Konten zu anderen PayPal-Nutzern über virtuelle Konten ermöglicht. PayPal selbst ist bei sehr vielen eCommerce-Plattformen, wie eBay, integriert.

Weiterlesen →