Keine Kommentare


von

Paketlogistik, der kleine hässliche Bruder vom E-Commerce?

Um konkurrenzfähig zu sein, werden Online Shops stetig aktualisiert und weiter entwickelt. Das startet bei einer optimal gestalteten Landingpage, über perfekte Produktfotos, bis hin zu einem einfach bedienbaren Check Out. Aber die Online-Bestellung endet aus Kundensicht nicht mit dem Klicken auf den Bestellbutton. Ab dann beginnt der Versandprozess und damit das Warten auf das Paket.  Der Kunde empfindet dieses als Einheit, die die gesamte Customer Journey von der Suche im Online Shop bis hin zum Erhalt des Paketes umfasst. Aber

Weiterlesen →


Keine Kommentare

Atilla Wohllebe
von

Kundenanforderungen an die Ausgangslogistik

Die folgende Ausarbeitung zeigt die Relevanz der Ausgangslogistik im E-Commerce als Differenzierungsfaktor auf und beleuchtet verschiedene Aspekte, wie Ausgangslogistik aus Kundensicht gestaltet sein muss, um Wettbewerbsvorteile zu generieren.

Ausgangslogistik: Kritischer Punkt der Wertschöpfungskette

Betrachtet man die Wertschöpfungskette im E-Commerce, so macht die Ausgangslogistik dort zum einen nur einen sehr kleinen Teil aus, der zum anderen auch relativ weit hinten in der Kette der Leistungserstellung angesiedelt. Bedenkt man allerdings, dass jeder Kunde nach einer Bestellung im E-Commerce jedoch mindestens 14 Tage Rückgaberecht ohne Angabe von Gründen genießt, wird schnell deutlich, dass die eigentliche Kaufentscheidung gewissermaßen erst nach Erhalt der Ware gefällt wird – nämlich mit dem Verzicht auf Wahrnehmung eben dieses Rückgaberechts. Weiterlesen →


Keine Kommentare

Beatrice Sellhorn
von

EBAY – bald immer und überall?

Ein neuer Tag im Büro, ich begrüße meine lieben Kollegen und greife zu meiner Lieblingszeitung, um meinen tagesaktuellen Wissensstand zu erweitern. Und dann so eine Nachricht, die mein Shopping-Herz höher schlagen lässt:

Ebay hat Shoppen in Flugzeug und Auto im Visier - WELT KOMPAKT

Schlagzeile in der WELT KOMPAKT

Ebay will Shopping bald an jedem erdenklichen Ort ermöglichen und bringt seinen Kunden damit ein hohes Maß an Flexibilität entgegen. Sie wollen ihren Handel und ihre Logistik immer mehr an die Bedürfnisse der Bevölkerung anpassen – Hauptsache schnell und unkompliziert. Bereits im letzten Jahr startete die Handelsplattform in den USA den Dienst „Ebay Now“ mit dem die Kunden ihre via iOS-App bestellten Waren bestenfalls in einer Stunde für fünf Dollar geliefert bekommen.

Nun visiert Ebay auch die Potenziale des Alltags an. Man sitzt in der Bahn oder im Restaurant und benötigt noch schnell Kleidung für einen bestimmten Anlass oder sitzt für mehrere Stunden im Flugzeug fest – genau diese Lebenslagen will Ebay für sich nutzen. Eben noch im Flugzeug bestellt, schon an den Zielflughafen oder ins Hotel geliefert.

Weiterlesen →