Keine Kommentare

Jens Krieger
nach

BeezUP – Zentrale Steuerung und Verwaltung von Online-Vertriebskanälen

Bei BeezUP handelt es sich um eine webbasierte Software für E-Commerce Unternehmen, welche die zentrale Steuerung, Verwaltung und Optimierung von unterschiedlichen Vertriebskanälen zum Ziel hat. Der eigene Produktkatalog muss dabei mittels XML- oder CSV-Datei aus dem eigenen System exportiert und dem BeezUP-Tool zur Verfügung gestellt werden. Das Besondere: Für die Platzierung auf den unterschiedlichen Kanälen ist ledglich ein Produktfeed notwendig. Die individuelle Aufbereitung des Produktfeeds, wie beispielsweise das Matching der Kategorien zwischen Händler und Shopping-Portal, übernimmt die BeezUP-Software. Sobald der Produktfeed importiert wurde, können die vorhandenen Produkte auf Produkt und/oder auf Kategorieebene individuell für jedes Portal ausgesteuert werden. So ist es grundsätzlich möglich, Produkte oder auch gesamte Kategorien von einzelnen Portalen auszuschließen oder Grenzen zu definieren, bei denen das Produkt nicht mehr gelistet werden soll. Ist beispielsweise eine eigens errechnete Kostengrenze für ein bestimmtes Produkt erreicht, kann im Dashboard eingestellt werden, dass das entsprechende Produkt beim Erreichen dieser Kostengrenze vorerst deaktiviert wird. Somit bietet BeezUP eine automatisierte Kostenkontrolle für die unterschiedlichen Kanäle. Weiterlesen →


1 Kommentar

Daniel Trautmann
nach

X.commerce

Mit dem open commerce ecosystem „X.commerce“ möchte eBay ein plattformübergreifendes und anpassbares System zur Erstellung von Online Shops und eCommerce Plattformen anbieten. Das größte Onlineauktionshaus der Welt besitzt neben der Hauptplattform „eBay“ mehrere Unternehmen aus der eCommerce-Branche, die es mit der Zeit aufgekauft und in das X.commerce-System integriert hat. Dazu gehören namhafte Unternehmen wie beispielsweise PayPal, Magento oder GSI-Commerce, die jeweils unterschiedliche Funktionen im eCommerce einnehmen.

Integrierte eBay-Tochterfirmen

Das einflussreichste Unternehmen ist dabei sicherlich PayPal, welches Überweisungen von PayPal-Konten zu anderen PayPal-Nutzern über virtuelle Konten ermöglicht. PayPal selbst ist bei sehr vielen eCommerce-Plattformen, wie eBay, integriert.

Weiterlesen →


2 Kommentare

Christoffer Tews
nach

Marktplatzadapter

Marktplätze

Marktplätze sind im E-Commerce immer häufiger an den verschiedensten Stellen anzutreffen. Ein Marktplatz ermöglicht das Anbieten von Waren als Drittanbieter auf einer Internetplattform. Diese Art und Weise des Vertriebs der eigenen Waren hat nicht nur Vorteile für den Drittanbieter, sondern ebenfalls für den Marktplatzbetreiber. Der Marktplatzbetreiber kann mittels Einbindung von Drittanbietern die „eigene“ Leistung seiner Internetplattform im Long-Tail deutlich steigern. Es können Waren angeboten werden, die nicht durch das eigene Sortiment abgedeckt werden bzw. die sich eher in Nischen positionieren.

Der Betreiber profitiert dadurch von mehreren Vorteilen: Zum einen wird die eigene Markenkompetenz nach außen gestärkt und zum anderen minimieren sich die Absprungraten der Kunden und die Chancen auf gemischte Warenkörbe erhöhen sich. Des weiteren hat der Marktplatzbetreiber den Vorteil, dass er zum Beispiel bezüglich Lagerhaltungskosten und Logistik kein Risiko trägt, aufgrund von Provisionskonzepten jedoch am Umsatz der verkauften Waren über seine Plattform beteiligt wird.

Weiterlesen →