BeezUP – Zentrale Steuerung und Verwaltung von Online-Vertriebskanälen

| Keine Kommentare

Bei BeezUP handelt es sich um eine webbasierte Software für E-Commerce Unternehmen, welche die zentrale Steuerung, Verwaltung und Optimierung von unterschiedlichen Vertriebskanälen zum Ziel hat. Der eigene Produktkatalog muss dabei mittels XML- oder CSV-Datei aus dem eigenen System exportiert und dem BeezUP-Tool zur Verfügung gestellt werden. Das Besondere: Für die Platzierung auf den unterschiedlichen Kanälen ist ledglich ein Produktfeed notwendig. Die individuelle Aufbereitung des Produktfeeds, wie beispielsweise das Matching der Kategorien zwischen Händler und Shopping-Portal, übernimmt die BeezUP-Software. Sobald der Produktfeed importiert wurde, können die vorhandenen Produkte auf Produkt und/oder auf Kategorieebene individuell für jedes Portal ausgesteuert werden. So ist es grundsätzlich möglich, Produkte oder auch gesamte Kategorien von einzelnen Portalen auszuschließen oder Grenzen zu definieren, bei denen das Produkt nicht mehr gelistet werden soll. Ist beispielsweise eine eigens errechnete Kostengrenze für ein bestimmtes Produkt erreicht, kann im Dashboard eingestellt werden, dass das entsprechende Produkt beim Erreichen dieser Kostengrenze vorerst deaktiviert wird. Somit bietet BeezUP eine automatisierte Kostenkontrolle für die unterschiedlichen Kanäle.

 

Logo von BeezUP

Logo von BeezUP
(Quelle: http://www.beezup.de)

Über das Unternehmen BeezUP

Entwicklet wurde die Software vom französischen Unternehmen BeezUP S.A.S., welches sich auf die Entwicklung von Software im Bereich E-Commerce spezialisiert hat. Die Gründung erfolgte im Jahr 2009 und ging aus einem Entwicklungsprojekt des Instituts ParisTech und dem Französischen Ministerium für Bildung und Forschung hervor. Mit der gleichnamigen SaaS-Lösung für E-Commerce Unternehmen, gewann BeezUP u.a. den E-Commerce Award auf der Pariser E-Commerce Messe 2009. [1]

 

Das Dashboard von BeezUP im Überblick

Das Webinterface der Software gliedert sich insgesamt in die drei Bereiche: Platzierung, Analyse und Optimierung.

Platzierung: In diesem Bereich können die zur Verfügung stehenden Portale ausgewählt werden. Europaweit können mittlerweile 400 Kanäle mit BeezUP bespielt werden, welche sich aus unterschiedlichen Preisvergleichsportalen, Online-Marktplätzen und Affiliate-Netzwerken zusammensetzen. Für den deutschsprachigen Raum stehen aktuell 43 Portale zur Auswahl. Die gewünschten Kanäle können in diesem Bereich aus einer Liste ausgewählt und aktiviert werden. Um die eigenen Produkte bei den einzelnen Portalen zu listen, muss allerdings vorerst eine Partnerschaft mit dem entsprechenden Portal abgeschlossen werden, über welche die spätere Abrechnung erfolgen kann.

Analyse: Im Bereich Analyse wird die Performance der unterschiedlichen Kamapgnen dargestellt. Hier können individuell ausgewählte Zeiträume betrachtet werden, die entweder für einzelne Portale oder aber für alle aufgelaufenen Kampagnen betrachtet werden können. Dargestellt werden: Anzahl der Klicks, Kosten, Verkäufe, Umsatz und die jeweilige Marge die in dem gewählten Zeitraum erreicht wurde. Um die Performance der unterschiedlichen Kanäle messen zu können, müssen zwei Javascript Code-Snippets auf der eigenen Bestellbestätigungsseite integriert werden. Eine ausführliche Anleitung wie das Tool in die eigenen Shopseiten integriert wird, bietet das Benutzer und Integrationshandbuch von BeezUP.

Optimierung: In diesem Bereich können die Ziele und Grenzen einzelner Portale, Kategorien oder Produkte definiert werden. Wie oben bereits erwähnt, können eigene Kennzahlen in das System eingepflegt werden. Diese legen fest, bis zu welchem Zeitpunkt eine Kampagne aktiviert bleiben soll. Beispielsweise könnte der ROI (Return on Investment) eines einzelnen Produktes als Indikator für den Zeitraum der Aktivierung dienen, indem im BeezUP-Tool definiert wird, dass das betreffende Produkt bis zu einem ROI von x Prozent in bestimmten Portalen gelistet bleiben soll. Wird die definierte Kennzahl erreicht bzw. unterschritten, wird das Produkt automatisch aus den betreffenden Portalen entfernt. [2]

Konditionen von BeezUP

Die Kosten für die BeezUP-Software sind unterschiedlich gestaffelt und performance-abhängig. Angefangen bei einer kostenlosen Version die nur wenige Features beinhaltet, sind die Preise in sechs weitere Segmente aufgeteilt (siehe Abbildung). Im Basic- und Standard-Tarif fehlt der telefonische Support und die Bearbeitungszeit für einen Support-Prozess ist länger. Ab dem Professional-Paket sind alle Features inbegriffen.

Preisübersicht von BeezUP

Screenshot: Preisübersicht von BeezUP
(Quelle: http://www.beezup.de/tarifs)

Die unterschiedlichen Paketpreise unterscheiden sich vor allem in den beinhalteten Inklusiv-Klicks pro Monat die im jeweiligen Paket enthalten sind und in den Kosten die jeder darüber hinaus gehende Klick kostet. Hier ist vor allem darauf zu achten und bestenfalls aus Erfahrungswerten abzuleiten, welches Paket das Richtige ist und ab wann sich ein Upgrade auf ein höheres Paket mit mehr Inklusiv-Klicks rechnet. Denn bei einigen Klicks im Monat mehr, kann der Kostenvorteil des niedrigeren Paketes auch schnell dahingeschmolzen sein . Die nachfolgende Abbildung zeigt eine Übersicht, ab welcher monatlichen Klickzahl sich ein Upgrade in ein höheres Paket rechnet. Beispielsweise  rechnet sich der Standard-Tarif bereits bei einer dauerhaften Klickzahl von mehr als 4.501 Klicks, da weitere Klickzahlen insgesamt mehr kosten würden als die Fixkosten des nächst höher gelegenen Tarifs.

Upgradeschwellen BeezUP

Upgradeschwellen BeezUP
(Quelle: eigene Erstellung anhand Preisstaffelung BeezUP)

Fazit

Die Vorteile von BeezUP liegen vor allem in der zentralen Verwaltung von mehreren Portalen, wobei hierbei auch immer die Anzahl der zu bespielenden Kanäle betrachtet werden muss. Für einen Online-Händler, der seine Produkte in 1-2 Shopping- oder Preisvergleichsportalen streuen möchte, kommt wohl auch weiterhin eine manuelle Steuerung der Kanäle über die portaleigenen Dashboards in Frage. Allerdings bietet BeezUP durch die Definition von eigenen Kennzahlen eine automatische Kostenkontrolle 24/7 (rund um die Uhr) und bietet damit auch eine enorme Kostenkontrolle der laufenden Kampagnen und eine gute Arbeitserleichterung, gerade auch für kleinere Unternehmen.

Quellen:

[1] BeezUP: Unternehmensinformationen auf der offiziellen Webseite

[2] BeezUP: Benutzer und Integrationshandbuch

Weiterführende Links:

Slideshare: Unternehmenspräsentation von BeezUP

Shopanbieter: Interview mit Matthieu Wölper, Countrymanager BeezUP Deutschland

Profil von BeezUp bei crunchbase

Jens Krieger

Jens Krieger

Jens studiert E-Commerce im zweiten Mastersemester an der FH-Wedel. Zuvor absolvierte er seinen Bachelor an der MHMK in Hamburg im Bereich Medienmanagement mit dem Schwerpunkt Crossmedia- und Onlinemanagement. Praxiserfahrungen sammelte Jens zuvor im Online-Marketing bei frontlineshop sowie im Corporate Development E-Commerce der Otto Group.
Jens Krieger
Jens Krieger

Autor: Jens Krieger

Jens studiert E-Commerce im zweiten Mastersemester an der FH-Wedel. Zuvor absolvierte er seinen Bachelor an der MHMK in Hamburg im Bereich Medienmanagement mit dem Schwerpunkt Crossmedia- und Onlinemanagement. Praxiserfahrungen sammelte Jens zuvor im Online-Marketing bei frontlineshop sowie im Corporate Development E-Commerce der Otto Group.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.