Jimdo – Pages to the people

| Keine Kommentare

Wer ist Jimdo?

Jimdo wird von Matthias Henze, Fridtjof Detzner, Christian Springub und ihrem Team von Hamburg aus geleitet. Bereits 2004 gründeten die drei ihre erste gemeinsame Firma. Sie entwickelten die Online-Software, die nun die Grundlage von Jimdo bildet. Nachdem immer mehr Freunde die Software für private Zwecke nutzten, entstand die Idee mit der Jimdo GmbH, die im Februar 2007 gegründet wurde, Menschen auf der ganzen Welt die Möglichkeit zu bieten ihre Webseiten mit dem einfachen Baukasten von Jimdo zu erstellen.

Weltweit wurden bereits mehr als 10 Millionen Webseiten mit Jimdo erstellt. Dabei werden dem Nutzer verschiedene Möglichkeiten geboten, um seine Inhalte auf seiner Webseite darzustellen. Ohne Programmier-Kenntnisse kann der Nutzer sich mit wenigen Klicks beispielsweise einen Online-Shop, Blog oder eine Bilder-Galerie in 12 verschiedenen Sprachversionen aufbauen und dank der leichten Bedienung des Back-Ends innerhalb von wenigen Minuten seine Webseite online stellen.

Quellen: http://de.jimdo.com/pages/, http://de.jimdo.com/%C3%BCber-jimdo/unternehmen/,

Online-Shops

Jimdo bietet dem Nutzer drei verschiedene Leistungspakete an – JimdoFree, JimdoPro und JimdoBusiness. Diese unterscheiden sich sowohl preislich, als auch bei den Services, die genutzt werden können.

Bei allen drei Leistungspaketen bietet das Programm dem Nutzer eine komplette Online-Shop Lösung. Dieser kann zwischen über 120 Vorlagen wählen und diese individuell nach seinen Wünschen anpassen.

Die übersichtliche Produktpräsentation verhilft dem Nutzer zum erfolgreichen Verkaufen. Die eingefügten Produktbilder werden mit einem Superzoom angezeigt, damit sich der Besucher des Shops ein genaues Bild des Produkts machen kann. Zusätzlich dazu hat der Nutzer die Möglichkeit individuelle Produktdetailseiten für jedes einzelne Produkt einzurichten. Diese können nicht nur mit ausführlichen Produktbeschreibungen, sondern auch mit Bildern, Videos und einem Kontaktformular erweitert werden.

Bei einem Großteil der Design-Vorlagen ist ein responsive Design bereits integriert. So hat der Nutzer keinen zusätzlichen Aufwand, da das Design bereits für die Darstellung auf mobilen Endgeräten angepasst ist und der Besucher der Seite kann auch unterwegs in dem Online-Shop einkaufen.

Er hat die Möglichkeit seine Seite durch das Einfügen von Keywords/Tags, sowie Seitentitel und –beschreibungen für Suchmaschinen zu optimieren und so zusätzliche Besucher auf die Seite zu holen.

Jimdo hat sein Online-Shop-System in enger Zusammenarbeit mit Trusted Shops entwickelt. Trusted Shops zertifiziert Online-Shops nach ausgewählten Qualitätskriterien. Dadurch stehen dem Nutzer alle Kriterien zur Verfügung um den Online-Shop rechtssicher aufzubauen.

trused

Quellen: http://de.jimdo.com/tour/shop/, http://de.jimdo.com/tour/google-co/

Unterschiede 

jimdo pakete

Quelle: http://de.jimdo.com/preise/vergleich/

Jimdo Free

Die JimdoFree Version ist für den Nutzer kostenlos und kann zu jeder Zeit ohne Einhaltung von Kündigungsfristen vom Nutzer selbst gelöscht werden.

Neben den bereits genannten Leistungen kann der Nutzer bei dieser Version 5 Produkte zur gleichen Zeit online stellen und die Kunden können sicher und leicht über Paypal (Lastschrift, Überweisung oder per Kreditkarte) bei dem Nutzer bezahlen.

paypal

Quelle: http://de.jimdo.com/tour/shop/

PayPal-Kontos sind für den Käufer und Verkäufer zwar kostenlos, allerdings entstehen dem Verkäufer und damit dem Nutzer von Jimdo bei jedem Geldeingang über PayPal Kosten, die sich aus einer Grundgebühr (aktuell: 0,35 €) und einer prozentualen Gebühr (aktuell: 1,9 %) je Umsatz zusammensetzen.

In der JimdoFree Version wird außerdem Werbung eingeblendet, die vom Nutzer nicht bearbeitet, entfernt oder verdeckt werden kann. Die Webseiten der JimdoFree Version werden unter einer Subdomain veröffentlicht (bspw. www.abcd.jimdo.com).

Jimdo Pro

Die JimdoPro Version kostet den Nutzer 60 € im Jahr und hat im Normalfall eine Laufzeit von 12 Monaten. Sie verlängert sich automatisch um denselben Zeitraum, wenn der Vertrag nicht einen Monat vor Ende der jeweiligen Laufzeit gekündigt wird.

Bei dieser Version kann der Nutzer 15 Produkte zur gleichen Zeit online stellen und die Kunden können ebenfalls über Paypal bezahlen. Zusätzlich dazu hat der Nutzer die Möglichkeit, den Kunden auch die Zahlung per Vorkasse, Rechnung etc. anzubieten.

Der Nutzer kann sich bei dieser Version eine Domain seiner Wahl aussuchen.

Jimdo Business

Die JimdoBusiness Version kostet den Nutzer 180 € im Jahr und hat im Normalfall eine Laufzeit von 12 Monaten. Sie verlängert sich automatisch um denselben Zeitraum, wenn der Vertrag nicht einen Monat vor Ende der jeweiligen Laufzeit gekündigt wird.

Bei der JimdoBusiness Version kann der Nutzer unbegrenzt viele Artikel gleichzeitig online stellen. Auch hier hat der Nutzer die Möglichkeit seinen Kunden neben PayPal die Zahlung per Vorkasse, Rechnung etc. anzubieten. Er kann außerdem eine Gutschein-Funktion nutzen, individuelle Bestellabschlussseiten erstellen und erweiterte SEO-Funktionen nutzen.

Quellen: http://de.jimdo.com/tour/shop/, http://de.jimdo.com/preise/vergleich/, https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/paypal-fees

 

Fazit

Durch die leichte Bedienung des Back-Ends, die keine Programmierkenntnisse voraussetzt, bietet Jimdo für jeden Anlass die richtige Variante. Von einem kostenlosen Blog bis hin zu einer hochwertigen Seite, die geschäftlichen Erfolg garantiert, haben Nutzer bei Jimdo große Chancen genau das zu finden, was sie brauchen.

Laura Mulligan

Laura Mulligan

Laura studiert E-Commerce mit der Vertiefung Betriebswirtschaftslehre im Bachelor. Vor Beginn des Studiums hat sie eine Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau bei OTTO abgeschlossen und arbeitet derzeit als Werkstudentin im Online Marketing bei Engel & Völkers.
Laura Mulligan

Letzte Artikel von Laura Mulligan (Alle anzeigen)

Ähnliche Artikel

Laura Mulligan

Autor: Laura Mulligan

Laura studiert E-Commerce mit der Vertiefung Betriebswirtschaftslehre im Bachelor. Vor Beginn des Studiums hat sie eine Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau bei OTTO abgeschlossen und arbeitet derzeit als Werkstudentin im Online Marketing bei Engel & Völkers.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.