1 Kommentar

René Sauer
von

Aktuelle Entwicklungen im Search-Engine-Advertising

In einer Informations- und Werbeflut, wie sie in der heutigen Zeit vorherrscht, ist es nicht immer einfach, mit seiner Werbung Erfolg zu haben. Es gilt, die richtige Zielgruppe anzusprechen, mit den Reizen des Konsumenten zu spielen und Vertrauen zum Kunden herzustellen, um ihn somit zu binden. Search-Engine-Advertising ist hierbei ein großer Faktor, da mit der richtigen Auswahl von Werbetexten und Ausrichtungsoptionen genau dies ermöglicht wird. Aufgrund der hohen Bedeutung von Search-Engine-Advertising (Abk.: SEA) werden in diesem Artikel die aktuellen Entwicklungen diesbezüglich aufgezeigt. Im Speziellen werden die Entwicklungen der Werbeanzeige, der Suchergebnisseite und des SEA-Tools „Google AdWords“ betrachtet. Zuvor soll jedoch ein Überblick über die werberelevanten Suchmaschinen in Deutschland als Einstieg dienen.
Weiterlesen →


1 Kommentar

Jan-Henrik Scharlach
von

Aktuelle Entwicklungen im Predictive Behavioral Targeting

Predictive Behavioral Targeting ist aktuell wie auch in den letzten Jahren ein immer wieder heiß gehandeltes Thema innerhalb des Online Marketings. Die Werbeindustrie verspricht auf der einen Seite eine neue Dimension der Zielgruppenansprache. Die Werbetreibenden erhoffen sich daher nun möglichst alle potenziellen Kunden im Internet aufzuspüren und ansprechen zu können. Auf der anderen Seite erhoffen sich die Vermarkter durch Predictive Behavioral Targeting eine optimale und möglichst effiziente Auslastung ihrer Werbeflächen.

Doch was steckt nun wirklich hinter Predictive Behavioral Targeting?  – Eins steht fest, Predictive Behavioral Targeting versucht die  angeblich bereits von Henry Ford aufgestellte Frage nach dem effizienten Einsatz von Werbebudgets nachzukommen. Henry Ford soll gesagt haben, dass die Hälfte des eingesetzten Werbebudgets herausgeworfenes Geld sei, man wisse nur nicht welche Hälfte. Seit dem Beginn des Online Marketings wird versucht durch Targeting Werbemaßnahmen effizient auszusteuern. Dabei steht Targeting laut dem BVDW für die zielgerichtete und automatisierte Ausstrahlung von Werbemitteln anhand verschiedener Kriterien. In den letzten Jahren haben sich verschiedene Verfahren entwickelt, die im Online Marketing zum Einsatz kommen, z.B. folgende:

  • Geo-Targeting
  • Soziodemographisches Targeting
  • Technisches Targeting
  • Contextual Targeting
  • Retargeting Weiterlesen →


1 Kommentar

Niklas Farin
von

Einsatz und Nutzung von Mobile Shops

Status quo

Die Anzahl der Smartphones hat sich in Deutschland in den vergangenen 4 Jahren fast verfünffacht, auch die Zahl der mobilen Einkäufer hat sich in den letzten 12 Monaten mehr als verdoppelt. Für den Unternehmer ist es dementsprechend um so wichtiger, eine für mobile Endgeräte optimierte Internetpräsenz zu gewährleisten. Bereits jeder fünfte in Deutschland hat schon etwas mit dem eigenen Smartphone mobil eingekauft. Jeder zweite erwartet mittlerweile vom Händler einen optimierten Mobile Shop, in dem es sich unterwegs gut stöbern und einkaufen lässt. Momentan findet die Informationsrecherche und Preisvergleiche über optimierte Vergleichsseiten statt. Nur knapp 25 % der Händler besitzt ein mobile Website oder eine App. (1)

Viele Nutzer recherchieren Informationen über Preise mittels Smartphone bzw. Tablet im Internet. Der Anteil der Tablet-Nutzer im Gegensatz zu den Smartphone-Nutzer überwiegt, jedoch ist die Anzahl der Umfrageteilnehmer um rund 3/4 geringer.

Aktuelle Nutzung von Tablet und Smartphone zur Informationssuche im Laden<br />n = 244 (Tablet-Nutzung), N = 1.001 (Smartphone-Nutzung) In Anlehnung an <a href="http://www.ecckoeln.de/Downloads/Themen/Mobile/ECC_Handel_Mobile_Commerce_in_Deutschland_2012.pdf" target="_blank">(Abb.1)</a>

Aktuelle Nutzung von Tablet und Smartphone zur Informationssuche im Laden
n = 244 (Tablet-Nutzung), N = 1.001 (Smartphone-Nutzung) In Anlehnung an (Abb.1)

Darüber hinaus werden Zusatzinformationen zu Produkten beispielsweise mittels QR-Codes vom Händler zur Verfügung gestellt und vom Kunden abgerufen. Rund 43 % suchen, während sie sich im stationären Handel befinden, nach dem günstigsten Preis, 5 % weniger über die Verfügbarkeit von Waren in anderen Filialen und Online-Shops. Weiterlesen →